DSD I PRO – eine gute Zusatzqualifikation für Zugewanderte im Bereich berufliches Deutsch

Im Schuljahr 2018/19 fand am Erich-Gutenberg-Berufskolleg Köln erstmalig die Prüfung DSD I PRO des Deutschen Sprachdiploms statt. Teilnehmen durften neu zugewanderte Schüler*innen zwischen 16 und 25 Jahren. Ziel ist es, Sprachkenntnisse auf dem Niveau B1 nachzuweisen. Dafür haben sich die Schüler*innen seit Beginn des Schuljahres im Unterricht auf eine schriftliche Prüfung aus Leseverstehen, Hörverstehen und schriftlicher Kommunikation und auf eine mündliche Prüfung in Form einer Präsentation mit anschließendem Gespräch vorbereitet.

DSD

Alita Baghdasaryan erhält stellvertretend für das Erich-Gutenberg-Berufskolleg die Sprachdiplome von Ministerin Yvonne Gebauer.

Nachdem die Prüfungen im April und Mai von 30 Schüler*innen durchgeführt wurden, fand Anfang Juli die feierliche Veröffentlichung der Ergebnisse statt. Dafür ist Frau Suhr, die DSD-Prüfungsbeauftragte am EGB, zusammen mit der Schülerin Alita Baghdasaryan nach Soest gefahren. Dort hat Yvonne Gebauer, Bildungsministerin von NRW, höchstpersönlich die Prüfungsergebnisse übergeben. Alita Baghdasaryan hatte nicht nur die Ehre, stellvertretend fürs EGB einen Umschlag mit den Zertifikaten entgegenzunehmen, sondern durfte die Veranstaltung zusätzlich mit einem Gesangsbeitrag bereichern.

Der Erfolg nach dem ersten Jahr mit DSD I PRO kann sich sehen lassen. Die Hälfte der Schülerinnen und Schüler erhielten das Sprachdiplom auf der Niveaustufe B1 (GeR), anderen Schülerinnen und Schülern wurden Teilleistungen im Bereich B1 oder A2 (GeR) bescheinigt und auch Alita Baghdasaryans Fazits fällt positiv aus: „Es hat mir viel gegeben. Wenn man sprachlich weiterkommen will, ist DSD I PRO sehr hilfreich.“

Tags: Internationale Förderklasse

Unsere Partner und Sponsoren

Impressum/Datenschutz