Erich-Gutenberg-Berufskolleg Köln 0221 969580 info@egb-koeln.de

Wir über uns

Verabschiedungen gehören zu den Aufgaben einer Schulleitung: Abschlussjahrgänge aller Bildungsgänge werden verabschiedet, Kollegen*innen gehen in den Ruhestand, Referendare*innen beenden ihre Ausbildung, Versetzungen finden statt. Am vergangenen Freitag (27.01.2023) stand jedoch der Schulleiter selbst im Mittelpunkt der Verabschiedung: Nach 14 Jahren am EGB geht Dr. Wohlgemuth in den wohlverdienten Ruhestand.

Danke, Dr. Wohlgemuth!

Dieser Tag war sicherlich kein Tag wie jeder andere. Zunächst ging es hoch hinaus: Einige Kolleg*innen und Schüler*innen baten Dr. Wohlgemuth in den dritten Stock der Schule. Hier übergab zunächst die SV ein Geschenk, unter großem Jubel und Applaus verabschiedete sich anschließend die Schülerschaft mit dem aus Schüler*innen gebildeten Wort „DANKE" von ihrem Schulleiter.

In einer bunten Feier, zu der Weggefährten*innen und Kollegen*innen sowie seine Familie gekommen waren, musste Dr. Wohlgemuth seine Fähigkeiten bei verschiedenen Aktionen nochmals unter Beweis stellen – ein Leichtes für ihn.

Frau Bastian, stellvertretende Schulleiterin, betonte in ihrer Rede Dr. Wohlgemuths herausragende Persönlichkeit und dankte ihm dafür, dass diese Schule zu dem geworden sei, zu dem Dr. Wohlgemuth sie gemacht habe: Ein Ort, an dem Menschen so zusammenarbeiten könnten, wie sie seien, keiner müsse sich verstellen. Musikalisch wurde die Feier von der Lehrerband begleitet. Lieder wie „Eine superjeile Zick“ fassten seine Zeit als Schulleiter aus Sicht des Kollegiums zusammen. Dr. Wohlgemuth betonte in seinen Abschiedsworten, dass er mit den Menschen und Aufgaben habe wachsen und innere Stärke ausbilden können – ein Kompliment auch an die Schule.

Dr. WohlgemuthDr. Wohlgemuth, der 2009 als stellvertretender Schulleiter ans EGB kam, übernahm 2013 die Leitung der Schule.
Wir danken ihm für die Inspirationen, den Mut zu Innovationen und sein großes Engagement für die Schule und wünschen ihm für den Ruhestand alles Gute und Zeit für persönliche, erfüllende Projekte!

 

Wo Schülerinnen und Schüler ihren inhaltlichen Schwerpunkt selbst setzen und auch die gestalterische Umsetzung selbst bestimmen, da kann man tolle Überraschungen erleben. Damit die innovativen und stets aktuellen Handlungsprodukte des Büromanagements nicht einfach wieder in der berühmten „Ablage P“ verschwinden, hier ein paar gelungene Beispiele aus diesem Jahr:

Aus dem Themenbereich Soziale Gerechtigkeit:

  • Ein Team erstellte mithilfe des Animationsprogramms „Animaker“ ein Video auf Youtube https://www.youtube.com/watch?v=xtNxh7PTsTg zum Thema Kinderarmut. Dieses wurde im Unterricht bei den eingeblendeten Fragestellungen pausiert, um die aufgeworfenen Fragen mit der Klasse diskutieren zu können.

Über zwei Jahre waren Besuche des UN-Campus in Bonn aufgrund von Coronaauflagen verboten. Am 15.11.22 und 16.11.22 konnten endlich wieder zwei Klassen des EGB in Begleitung von Frau Verena Breuer und ihres Fachlehrers, Herrn Moritz Höfeld, zum weltweit führenden Standort für Nachhaltigkeit, dem deutschen UN-Standort in Bonn, reisen.

Besuch Vereinte Nationen
 

Die Schülerinnen und Schüler konnten den inhaltlichen Schwerpunkt der Exkursion selbst wählen und entschieden sich für das hochaktuelle Thema Sicherheit: „Peace & Security, UN Blue Helmets“.

In der DWG30220 schloss der Besuch an die Auseinandersetzung mit dem Kalten Krieg an. In der AKBT0322 folgte dieser Besuch der Auseinandersetzung mit internationalen Normen, wie beispielsweise der UN-Charta und den dahinterstehenden Werten.

  • Sie interessieren sich für das Erich-Gutenberg-Berufskolleg?
  • Sie möchten den Unterricht persönlich erleben?

Kein Problem!

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, an einem Schultag den Unterricht in einem unserer Vollzeitbildungsgänge zu besuchen, mit unseren Schülerinnen und Schülern zu sprechen und sich so ein Bild vom EGB zu verschaffen.

Schreiben Sie einfach eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Schreiben Sie uns,

  • von welcher Schule Sie sind und
  • welchen Abschluss Sie dort erreichen werden.

Wir melden uns bei Ihnen und schlagen Ihnen mögliche Besuchstermine vor.

Im Rahmen des Projektes „Hier bin ICH!“ haben sich die SchülerInnen der AIF10122 unter Leitung der LTTA Künstlerin Eva Pfitzner an zwei Tagen mit ihrem Lebensweg und ihren persönlichen Vorlieben auseinandergesetzt. Hochkonzentriert haben sie Strichmännchen, Häuser, Bücher, Bäume, Flugzeuge usw. gezeichnet und so ihren persönlichen Lebensweg auf einem zuvor selbst künstlerisch gestalteten Plakat dargestellt. Durch das Plakat fiel es den SchülerInnen leichter, Worte für den eigenen Lebensweg zu finden und diesen im Stuhlkreis kurz vorzustellen. Bei Bedarf unterstützte Eva Pfitzner hierbei. Darauf aufbauend haben die SchülerInnen jeweils 10 Wortschatzkarten ihrem Leben zugeordnet und diese mit Instrumenten vertont. Danach formulierte jedeR zehn Sätze, die ebenso im Stuhlkreis vorgestellt wurden. Der zweite Tag begann mit einem Warm-up Sprechspiel, bei dem die SchülerInnen viel Lachen mussten und somit gut in den Tag starteten und die Rede-Hemmschwelle überwunden war. Es folgten Hörübungen, das Finden von Arbeitspartnern und Dialoge zwischen Arbeitspartnern. Der Schwerpunkt lag heute beim Sprechen und aktiven Zuhören.

Hier bin ICH!

Expertengespräch WFS

Nach zwei Jahren coronabedingter Pause konnten wir endlich einmal wieder unsere Expertinnen- und Expertengespräche in der Wirtschaftsfachschule stattfinden lassen. Am Donnerstagabend, 03. November 2022, besuchten uns ehemalige Studierende, deren Abschluss zum Staatlich geprüften Betriebswirt bzw. zur Staatlich geprüften Betriebswirtin (Bachelor Professional in Wirtschaft) nun schon ein paar Jahre zurückliegt und welche in der vergangenen Zeit, gerade aufgrund dieses Abschlusses, bemerkenswerte berufliche Wege und vor allem Aufstiege zu verzeichnen hatten. Alle konnten über ein deutlich höheres Gehalt nach erfolgreichem Abschluss der Weiterbildung berichten, fast alle haben mittlerweile Führungspositionen inne oder erhielten diese angeboten.

Um sich intensiv auf die schriftliche Abschlussprüfung vorzubereiten und unsere Partnerschule BS32 „Berufliche Schule an der Landwehr“ zu besuchen, sind einige Auszubildende der Oberstufe Kaufleute im E-Commerce zur Prüfungsvorbereitungsfahrt nach Hamburg gefahren. In 3 Tagen wurde viel gelernt, andere Auszubildende aus einem anderen Bundesland kennengelernt und natürlich die Stadt Hamburg entdeckt.

ECommerce-Vorbereitungsfahrt

Die Wissenschaftlerin Hae Seon Yun von der Humboldt-Universität Berlin und der Wissenschaftler Heiko Hübert von der HTW Berlin führten in Kooperation mit Lehrern des EGB den Workshop "Einsatz von Robotern beim Lehren und Lernen" durch.

Im Zentrum des Workshops stand die Frage „Wie können Roboter als Lernassistenten im Unterricht eingesetzt werden?“.

In der anschließenden Diskussion wurden mögliche Anwendungsszenarien zur Integration von Robotern in den Berufsschulunterricht vorgestellt und diskutiert.

Geplant ist die Fortführung der Kooperation und die Erstellung erster möglicher Anwendungsszenarien für die humanoiden NAO- und PEPPER-Roboter des EGB.

Direkt nach den Herbstferen machte sich die Oberstufe des Wirtschaftsgymnasiums DWG 30220 und DWG30120 mit den LehrerInnen Frau Mete, Herrn Höfeld und Herrn Hatzmann auf eine Abschlussfahrt in die Stadt Valencia. Valencia ist mit 790.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Spaniens. Sie überraschte uns sowohl mit ihrer fantastischen Architektur als auch mit einem wunderschönen Strand.

 Valencia 2022