Steuerfachangestellte

Steuerfachangestellte sind qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Steuerberaterkanzleien. Sie unterstützen die Praxisinhaberin/den Praxisinhaber bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandantinnen und Mandanten aus allen wirtschaftlichen Bereichen.

Der Beruf erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und Genauigkeit. Ein sicherer Umgang mit Zahlen und digitalen Medien sind nur einige der Schlüsselqualifikationen, ohne die Steuerfachangestellte nicht auskommen können. Team- und Kommunikationsfähigkeit sind dabei grundlegend, um im Rahmen der Arbeit in der Kanzlei sowohl eigenständig als auch im Team mit anderen oder unter Anleitung tätig zu sein. Kommunikation und Kooperation sind Trumpf.

Als Steuerfachangestellte erlangen Sie einen interessanten, sicheren und zukunftsorientierten Beruf mit vielfältigen Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten.

In die Fachklassen des Bildungsgangs Steuerfachangestellte am Erich-Gutenberg-Berufskolleg werden Schülerinnen und Schüler aufgenommen, die sich im Rahmen des dualen Systems in einem Berufsausbildungsverhältnis nach dem Berufsbildungsgesetz befinden.

Grundlage der Berufsausbildung ist also der Ausbildungsvertrag. Die Ausbildung findet innerhalb des dualen Systems an den beiden Lernorten Betrieb und Berufsschule statt.
Die Ausbildung dauert drei Jahre, kann aber bei Vorliegen bestimmter schulischer Voraussetzungen mit Zustimmung des Ausbildungsbetriebes auf zweieinhalb bzw. zwei Jahre verkürzt werden, z. B. wenn die Hochschul- bzw. Fachhochschulreife oder ein gleichwertiger schulischer Abschluss nachgewiesen werden kann. Ebenso gibt es Möglichkeiten zur Verkürzung für Auszubildende, die durch den Besuch entsprechender Schulformen wirtschaftliche bzw. berufliche Grundkenntnisse erworben haben. Nähere Informationen hierzu gibt es bei der Steuerberaterkammer Köln.

Das Erich-Gutenberg-Berufskolleg bietet die Ausbildung in drei Modellvarianten an:

Modell 1: 3-jähriger Teilzeitunterricht mit Verkürzungsmöglichkeit
Der Schulbesuch umfasst zwei wöchentliche Schultage, die Ausbildungsdauer beträgt drei Jahre. Eine Verkürzung auf 2,5 bzw. 2 Jahre ist auf Antrag möglich, wenn entweder die schulischen Voraussetzungen vorliegen oder die Leistungen in Kanzlei und Berufsschule es rechtfertigen. Nähere Informationen hierzu erteilt die Steuerberaterkammer Köln.

Modell 2: Ausbildungsintegriertes Duales Studium "Steuerrecht" in 2,5 Jahren
Wir bieten in Kooperation mit der FOM Hochschule ein duales Studium an: Die Schülerinnen und Schüler besuchen an zwei Wochentagen die Schule oder die FOM. Sie haben die Möglichkeit, nach 2 ½ Jahren den Abschluss als Steuerfachangestellte/r zu erreichen, nach 3 ½ Jahren können Sie das Studium zum Bachelor of Arts "Steuerrecht" abschließen.
Für die Unterstufe sind die Anwesenheitstage an Schule/FOM der Mittwoch und der Freitag. An den anderen Wochentagen gehen Sie in die Ausbildungskanzleien.

Modell 3: 3-jährige Ausbildung + Fachhochschulreife
Dieses Angebot richtet sich an Auszubildende, die noch keine Fachhochschulreife erlangt haben. Sie haben die Möglichkeit, während Ihrer Ausbildungszeit am EGB die Fachhochschulreife zu erreichen.

Zwingende Voraussetzung für die Anmeldung am EGB ist das Vorliegen eines Ausbildungsvertrages zur/zum Steuerfachangestellten. Dieser muss von einer Steuerberaterkammer bestätigt sein.

Berufsschulpflicht: Für Auszubildende, die ihre Ausbildung vor Vollendung ihres 21. Lebensjahres begonnen haben, ist der Besuch der Berufsschule Pflicht. Ältere Auszubildende haben das Recht zum Besuch der Berufsschule.

Der Unterricht wird in Teilzeitform an einem bzw. zwei Werktagen in der Woche mit insgesamt ca. 12 bis 14 Wochenstunden durchgeführt. Am EGB findet der Unterricht für die angehenden Steuerfachangestellten in der Regel am Vormittag statt.

Am EGB werden die Steuerfachangestellten bislang an folgenden Tagen unterrichtet:

  • Unterstufen (1. Ausbildungsjahr): mittwochs und freitags
  • Mittelstufen (2. Ausbildungsjahr): montags und donnerstags
  • Oberstufen (3. Ausbildungsjahr): dienstags und donnerstags

Wo findet der Unterricht statt?
Eine überflüssige Frage? Nicht ganz: Wir haben nämlich neben unserem Hauptgebäude in der Modemannstraße in Köln-Buchheim noch eine Außenstelle in der Isidor-Caro-Straße in Köln-Stammheim, etwa 9 km entfernt vom Hauptgebäude. In der Regel muss man nicht pendeln, da die angehenden Steuerfachangestellten ausschließlich in der Außenstelle in Köln-Stammheim unterrichtet werden. Es empfiehlt sich, mit Bus und Bahn zu kommen oder Fahrgemeinschaften zu bilden!

Nebenstelle in Köln-Stammheim

Der Weg zu unserer Nebenstelle in Köln-Stammheim, Isidor-Caro-Straße, 51061 Köln

Steuerberaterkammer Köln

Wir kooperieren mit der Steuerberaterkammer Köln als der für den Ausbildungsberuf Steuerfachangestellte zuständigen Kammer

http://www.stbk-koeln.de/

DATEV e. G.

http://www.datev.de/

FOM Köln

Gemeinsam mit der FOM Köln/ Leverkusen bieten wir im Verbund zwischen Berufsschule, Betrieb und Hochschule das ausbildungsintegrierte Studienmodell mit einem Doppelabschluss als Steuerfachangestellter und dem Hochschulgrad Bachelor of Arts (Steuerrecht).

http://www.fom.de/

 

 

Ausbildungsintegriertes duales Studium Steuerrecht

Steuerfachangestellte/-r & Bachelor of Laws (LL. B.) Steuerrecht

Ein duales Studium verknüpft einen Studiengang an einer Hochschule mit einer betrieblichen Ausbildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf. Die Auszubildenden bzw. Studierenden können innerhalb von 7 Semestern einen Doppelabschluss erreichen: einen Bachelor und einen Berufsabschluss.

Das EGB bietet für angehende Steuerfachangestellte ein ausbildungsintegriertes Studium im Rahmen des Berufsschulunterrichts an:

Steuerfachangestellte/-r & Bachelor of Laws (LL. B.) Steuerrecht

Duales Studium am EGB

von links: Katija Bastian – Stellvertretende Schulleiterin
Dr. Claudia Hamm – Koordinatorin Duales Studium Steuerfachangestellte chamm@egb-koeln.de

Steuerfachangestellte sind qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Steuerberaterkanzleien. Sie unterstützen die Praxisinhaberin/den Praxisinhaber bei der steuerlichen und betriebswirtschaftlichen Beratung von Mandantinnen und Mandanten aus allen wirtschaftlichen Bereichen.

Der Beruf erfordert ein hohes Maß an Zuverlässigkeit, Sorgfalt, Verantwortungsbewusstsein und Genauigkeit. Ein sicherer Umgang mit Zahlen und digitalen Medien sind nur einige der Schlüsselqualifikationen, ohne die Steuerfachangestellte nicht auskommen können. Team- und Kommunikationsfähigkeit sind dabei grundlegend, um im Rahmen der Arbeit in der Kanzlei sowohl eigenständig als auch im Team mit anderen oder unter Anleitung tätig zu sein. Kommunikation und Kooperation sind Trumpf.

Als Steuerfachangestellte erlangen Sie einen interessanten, sicheren und zukunftsorientierten Beruf mit vielfältigen Perspektiven und Weiterbildungsmöglichkeiten.

Artikel zum Bildungsgang