Inklusion am EGB

 „Es ist normal, verschieden zu sein“

Das Erich-Gutenberg Berufskolleg versteht sich als inklusive Schule, in der jede Schülerin und jeder Schüler in seiner Besonderheit erkannt und geachtet, gefördert und gefordert wird und damit die Möglichkeit erhält, alle seine Leistungsfähigkeiten in bestmöglicher Weise zu entwickeln. Jeder Schülerin und jedem Schüler soll der Übergang von Schule zu Beruf durch ein gezieltes Lernangebot erleichtert und ermöglicht werden.                     

Jugendliche und junge Erwachsene mit und ohne Behinderung lernen hier in der Regel gemeinsam. Dieser Weg wird durch Beratungsangebote, diagnostische Instrumente sowie eine enge Vernetzung der in verschiedenen Bildungsgängen arbeitenden Lehrerinnen und Lehrern begleitet und gefördert. Durch die enge Zusammenarbeit von Sonderpädagoginnen und -pädagogen, Sozialarbeiterin sowie Fachlehrerinnen und -lehrern an unserer Schule werden individuelle Unterstützungsangebote möglich. Darüber hinaus kooperieren wir mit der Bundesagentur für Arbeit sowie Bildungsträgern der freien Wohlfahrtsverbände, um die Vielfalt der Fördermöglichkeiten zu nutzen.

Wenn bei Ihnen ein besonderer Förderbedarf vorliegt, sprechen Sie uns bitte an, damit wir gemeinsam überlegen, wie Sie Ihre persönlichen Ziele an unserem Berufskolleg verfolgen und mögliche Barrieren mit unserer Hilfe beseitigen können.

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Franziska Herwede (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) und Sabine Kröger (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

 

Tags: Beratung am EGB

Unsere Partner und Sponsoren

Impressum/Datenschutz